Pferdemarkt 24 heißt Sie herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmelden

Wohin nun mit dem Hund?

Pferde - News 13. April 2015

Wenn der reitende Hundehalter mit dem Auto unterwegs ist

Pferdefreunde sind oft Hundehalter und nicht nur das – wirft man einen Blick in ihr Fahrzeug wird so manchem Autoliebhaber angst und bange!

Dabei geht es weniger um die unzähligen Heu- und Strohhalme oder die Dreckklumpen, die sich dann doch noch von den Stiefeln gelöst haben, als vielmehr um all den Kram den man als Reiter transportiert. Neben Futtersäcken, Stallschuhen, Putzzeug, Halfter und Decken bleibt selten ein Platz für den treuen Begleiter Hund, der jetzt in einer Transportbox von hundetransportbox.info  am besten aufgehoben wäre.

Transportbox für den Vierbeiner, denn Sicherheit geht vor

Welches Zugfahrzeug ist das passende? Wo ist genug Platz und was noch alltagstauglich? Fragen die sich jeder Reiter und Pferdebesitzer irgendwann stellt. Auch wenn es darum geht, die Turnierausrüstung möglichst heil und unversehrt vom Stall zum Platz zu transportieren stellen sich viele die Frage nach dem Wie und wie eben nicht. Die wenigsten jedoch machen sich solche Gedanken um den Transport des geliebten vierbeinigen Begleiters, der als treuer Begleiter auch bei Events dabei sein muss – der Hund. Dabei sollte die Sicherung eines Lebens doch weitaus wichtiger sein als die von Sattel, Zaumzeug oder Turnierkleidung.
Insbesondere in einem voll beladenen Fahrzeug ist es für den begleitenden Hund gefährlich – löst sich ein Teil des Transportgutes, kann dieses den Vierbeiner in seiner Bewegung einschränken oder gar verletzen. Im schlimmsten Fall führt das Erschrecken oder Ausweichen zum Ablenken des Fahrers und birgt schlimme Folgen wie beispielsweise einen Unfall. Mit einer sicher befestigten Transportbox ist der Hund nicht nur geschützt sondern hat sogar seinen ganz eigenen Platz und Rückzugsort, an welchen er sich im Stall oder Turniertrubel zurückziehen kann.

Ein Platz zum Schlafen und Träumen

Auch auf dem Hof sind Hunde manchmal sicherer, wenn sie im Auto warten. Dabei ist die Rückbank nicht unbedingt der Platz der Wahl, zumindest wenn das Fahrzeug noch anderweitig im Einsatz ist als zu Stallfahrten – Schmutz und Hundehaare machen den Innenraum nämlich nicht unbedingt attraktiv. Alternativ bieten sich Hundetransportboxen und Transportkäfige an, die sicher im Kofferraum des Fahrzeugs befestigt werden können. Zum einen bieten diese Sicherheit, zum anderen eine Rückzugsmöglichkeit. Und ganz nebenbei bleibt noch ausreichend Platz für alles Zubehör, was Pferdebesitzer so transportieren.

Und spätestens wenn der sonst so süße kleine Welpe das Leder der neuen und teuren Trense zum genüsslichen Kauen für sich entdeckt hat ist der Gedanke an eine sichere Aufbewahrung in einer Transportbox näher denn je…

Keine Tags

  

Empfohlene Links

Antwort hinterlassen

BITTE LÖSUNG EINGEBEN UM WEITER ZU KOMMEN * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

  • Doping im Pferdesport

    von auf 5. Februar 2013 - 0 Kommentare

    1. Einleitung In Deutschland gibt es ungefähr 1,6 bis 1,7 Millionen Menschen, die aktiv Pferdesport betreiben und über einer Millionen Pferde und Ponys. Das ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstitutes Ipos im Jahre 2001 und 2002. Der Dachverband des Reitsports in Deutschland ist die FN (Fèdèration Equestre Nationale)(siehe Anhang). Ihre Aufgabe ist unter anderem auch die […]

  • Pferdesteuer

    von auf 5. Februar 2013 - 1 Kommentare

    Pferdesteuer satt Die „Pferdesteuer“ ist ein Thema, das seit Jahren gärt. Doch nun brodelte es in Hessen erneut hoch und zwar mit erschreckenden Zahlen. Die Pferdesteuerbefürworter werden immer stärker – und das hat seine Gründe. Wir Pferdebesitzer in Niedersachsen machen uns zurzeit wenig Sorgen, ist doch unsere Lobby doch ungleich stärker, als die der hessischen […]

  • Farben beim American Quarter Horse: Dauerschimmel

    von auf 5. Februar 2013 - 0 Kommentare

    Basierend auf der grundlegend Trennung in Füchse („sorrel“/“chestnut“), Braune („bay“) und Rappen („black“) wird die Vermischung mit der Veranlagung zum Dauerschimmel oder Stichelhaarigen mit der jeweiligen Grundfarbe wie folgt bezeichnet: – Rotschimmel: „red roan“ – Braunschimmel: „bay roan“ – Blauschimmel: „blue roan“ Bei den Rotschimmeln wird also nicht mehr zwischen „sorrel“ und „chestnut“ unterschieden. Die […]

  • Pferde im Winter auf die Weide oder eher nicht?

    von auf 21. Februar 2013 - 0 Kommentare

    In den meisten Fällen ist es so, dass Pferdebesitzer sich liebevoll und fürsorglich um ihre Pferde kümmern – und dies nicht nur in Frühling, Sommer und Herbst, sondern natürlich auch im Winter. Allerdings scheiden sich an der Stelle die Geister, wenn es um die Frage geht, ob ein Pferd im Winter auf die Weide gehören […]

  • Ihr Pferd wird älter?- Das ändert sich!

    von auf 17. November 2014 - 0 Kommentare

    Wenn ein Pferd älter wird, kommt es zu zahlreichen Veränderungen in seinem Körper. Wie beim Menschen bringt dieser neue Lebensabschnitt deswegen auch neue Bedürfnisse für das Tier mit sich. Wann aber ist ein Pferd „alt“? Das ist nicht nur vom reinen Lebensalter Ihres Tieres abhängig. Entscheidend ist auch, wie das Pferd in seinem Leben behandelt […]