Pferdemarkt 24 heißt Sie herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmelden

Tierhalterhaftpflicht – Pferdehaftpflicht

Pferde - News 5. Februar 2013

Tierhalter können für alle Schäden haftbar gemacht werden, die durch das Tier entstehen. Die private Haftpflichtversicherung kommt für Schäden durch sogenannte Kleintiere auf. Wer ein eigenes Pferd besitzt, benötigt eine Pferdehaftpflicht. Diese Haftpflichtversicherung für Tierhalter kommt für unverschuldete Schäden auf und erfüllt die gesetzliche Vorgabe zur Gefährdungshaftung. Eine Versicherungsleistung durch die Versicherung erfolgt auch dann, wenn ein fremder Reiter beteiligt ist.

Reitbeteiligung und Fremdreiter

Beim Abschluss einer Pferdehaftpflicht ist sowohl der Pferdebesitzer selbst als auch Fremdreiter im Versicherungsumfang enthalten. Dann übernimmt die Versicherung Personenschäden am beteiligten Reiter und Schäden an unbeteiligten Dritten in vollem Umfang. Wenn eine dauerhafte Reitbeteiligung durch einen Fremdreiter besteht, muss dieser bei der Haftpflichtversicherung namentlich angegeben werden. Da der Reiter im Schadensfall Ansprüche an den Pferdebesitzer geltend machen kann, sollte dieser bei Abschluss der Versicherungspolice auf diesen Deckungseinschluss besonders achten. Die sogenannten Eigenschäden einem fremden Reiter sind nicht in jeder Pferdehaftpflicht im Versicherungsumfang enthalten. Bei Abschluss einer Haftpflichtversicherung für das Pferd sollte der Tierhalter hier bei der versichernden Gesellschaft anfragen.

Versicherbare Schäden und Versicherungssumme

Bei der Haftpflichtversicherung für das Pferd wird ebenso wie bei der Privathaftpflicht eine pauschale Versicherungssumme vereinbart. abgeschlossen, erfolgt die Vereinbarung einer Deckungssumme. Der Versicherungsnehmer sollte bei Abschluss der Pferdehaftpflicht eine pauschale Deckungssumme von mindestens 3 Millionen Euro vereinbaren. In den Policen für die Haftpflichtversicherung sind dann alle Personen-, Sach- und Vermögensschäden ausreichend abgedeckt, die durch das Pferd entstehen. Vermögensschäden sind meist Folgeschäden, die aus einem Sach- und Personenschäden resultieren. Die pauschal vereinbarte Deckungssumme ist auch dann gültig, wenn ein fremder Reiter beteiligt ist. Zusätzlich zu den häufigsten Schadensfällen kann die Police für die Pferdehaftpflicht erweitert werden. Die Haftpflichtversicherung kann um den Einschluss von Mietsachschäden und Flurschäden erweitert werden. Nimmt das Pferd an Turnieren oder Rennen teil, benötigt es einen zusätzlichen Versicherungsschutz. Dann muss der Versicherungsnehmer der Pferdehaftpflicht diese Teilnahme bei Abschluss der Versicherung angeben. Nur so ist gewährleistet, dass auch entstehende Schäden während eines Turnieres oder der Vorbereitung ausreichend abgesichert sind.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/9954/

Keine Tags

  

Empfohlene Links

Antwort hinterlassen

BITTE LÖSUNG EINGEBEN UM WEITER ZU KOMMEN * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

  • Doping im Pferdesport

    von auf 5. Februar 2013 - 0 Kommentare

    1. Einleitung In Deutschland gibt es ungefähr 1,6 bis 1,7 Millionen Menschen, die aktiv Pferdesport betreiben und über einer Millionen Pferde und Ponys. Das ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstitutes Ipos im Jahre 2001 und 2002. Der Dachverband des Reitsports in Deutschland ist die FN (Fèdèration Equestre Nationale)(siehe Anhang). Ihre Aufgabe ist unter anderem auch die […]

  • Pferdesteuer

    von auf 5. Februar 2013 - 1 Kommentare

    Pferdesteuer satt Die „Pferdesteuer“ ist ein Thema, das seit Jahren gärt. Doch nun brodelte es in Hessen erneut hoch und zwar mit erschreckenden Zahlen. Die Pferdesteuerbefürworter werden immer stärker – und das hat seine Gründe. Wir Pferdebesitzer in Niedersachsen machen uns zurzeit wenig Sorgen, ist doch unsere Lobby doch ungleich stärker, als die der hessischen […]

  • Farben beim American Quarter Horse: Dauerschimmel

    von auf 5. Februar 2013 - 0 Kommentare

    Basierend auf der grundlegend Trennung in Füchse („sorrel“/“chestnut“), Braune („bay“) und Rappen („black“) wird die Vermischung mit der Veranlagung zum Dauerschimmel oder Stichelhaarigen mit der jeweiligen Grundfarbe wie folgt bezeichnet: – Rotschimmel: „red roan“ – Braunschimmel: „bay roan“ – Blauschimmel: „blue roan“ Bei den Rotschimmeln wird also nicht mehr zwischen „sorrel“ und „chestnut“ unterschieden. Die […]

  • Pferde im Winter auf die Weide oder eher nicht?

    von auf 21. Februar 2013 - 0 Kommentare

    In den meisten Fällen ist es so, dass Pferdebesitzer sich liebevoll und fürsorglich um ihre Pferde kümmern – und dies nicht nur in Frühling, Sommer und Herbst, sondern natürlich auch im Winter. Allerdings scheiden sich an der Stelle die Geister, wenn es um die Frage geht, ob ein Pferd im Winter auf die Weide gehören […]

  • Ihr Pferd wird älter?- Das ändert sich!

    von auf 17. November 2014 - 0 Kommentare

    Wenn ein Pferd älter wird, kommt es zu zahlreichen Veränderungen in seinem Körper. Wie beim Menschen bringt dieser neue Lebensabschnitt deswegen auch neue Bedürfnisse für das Tier mit sich. Wann aber ist ein Pferd „alt“? Das ist nicht nur vom reinen Lebensalter Ihres Tieres abhängig. Entscheidend ist auch, wie das Pferd in seinem Leben behandelt […]