Pferdemarkt 24 heißt Sie herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmelden

Pferdeanhänger Überwachungssystem – Günstige Alternativen gesucht

Pferde - News 22. Oktober 2014

Ich habe kein Geld, ich habe ein Pferd – so mancher Pferdebesitzer kann nicht anders als dieses Sprichwort zu bestätigen. Doch schaut man sich genauer um bieten sich häufig günstigere Alternativen zu sonst teuren Produkten.

Vom Sofa alles im Blick

Das Pferd ist krank. Welcher Besitzer kann da unbesorgt nach Hause gehen oder gar ruhig schlafen? Alternativ würde sich die Überwachung von Stall und Pferdebox via Kamera anbieten – wenn, ja wenn das jemand bezahlen könnte. Schaut man sich auf dem Markt genauer um fallen einem umgehend Babyphone (info bei: http://babyphone-test.net/)ins Auge, die nicht nur die gleiche Funktionsweise haben sondern gleichzeitig um ein Vielfaches preisgünstiger sind. Wichtig ist allerdings, dass es sich um ein digitales System, häufig als DECT bezeichnetes, handelt da es andernfalls an der Reichweite scheitert. Auch entsprechende Babyphone Apps (info bei: http://babyphone-test.net/babyphone-app/) bieten eine solide Möglichkeit von zu Hause aus einen Blick in den Stall zu werfen. Hand aufs Herz: Pferdebesitzer, die ihre Tiere am Haus halten wissen wie ungern man nachts, bei Dauerregen und Minusgraden den Sofaplatz verlässt um noch einmal nach dem Rechten zu schauen.

Wenn Nachwuchs ansteht…

Doch nicht nur aufkommende Erkrankungen verlangen nach intensiver Betreuung und dem einen oder anderen Blick mehr. Steht eine Fohlengeburt ins Haus möchte man am liebsten jede Minute bei der Stute verbringen und den Neuankömmling sofort begrüßen. Doch die Natur hat es eingerichtet, dass gebährende Tiere eher die Ruhe und Abgeschiedenheit suchen. Insbesondere bei erwarteten Komplikationen macht diese Tatsache eine sorglose Geburt eher schwierig. Geburtsmelder sind in aller Regel sehr teuer und nicht jede Stute lässt sich den Bauchgurt gefalle, der Herztöne und Wehentätigkeit überwacht. Auch hier sind Babyphone nützlich um die fohlende Stute zu beobachten und gegebenenfalls rechtzeitig einzugreifen.

…oder es auf die Reise geht

Nicht nur auf dem Weg in die Klinik, auch unterwegs zu Turnieren oder auf dem kurzen Ausflug hat man seinen Augen am liebsten hinten im Anhänger. Jedes Hufgetrappel und aufgeregtes Gewanke beunruhigt Fahrer und Besitzer während sich die nächste Haltegelegenheit nicht gerade in unmittelbarer Nähe befindet. Moderne Systeme die über einen Bildschirm im Cockpit das Geschehen innerhalb des Pferdeanhängers beobachten lassen sind nicht nur teuer, sondern meistens auch nicht ohne Weiteres zu installieren. Als Alternative kann hier das Babyphone dienlich sein und den einen oder anderen Euro sparen.

 

Als Pferdebesitzer hat man eine große Verantwortung. Schützen wir also das uns anvertraute Lebewesen wie unser eigenes Kind!

Keine Tags

  

Empfohlene Links

Antwort hinterlassen

BITTE LÖSUNG EINGEBEN UM WEITER ZU KOMMEN * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

  • Doping im Pferdesport

    von auf 5. Februar 2013 - 0 Kommentare

    1. Einleitung In Deutschland gibt es ungefähr 1,6 bis 1,7 Millionen Menschen, die aktiv Pferdesport betreiben und über einer Millionen Pferde und Ponys. Das ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstitutes Ipos im Jahre 2001 und 2002. Der Dachverband des Reitsports in Deutschland ist die FN (Fèdèration Equestre Nationale)(siehe Anhang). Ihre Aufgabe ist unter anderem auch die […]

  • Pferdesteuer

    von auf 5. Februar 2013 - 1 Kommentare

    Pferdesteuer satt Die „Pferdesteuer“ ist ein Thema, das seit Jahren gärt. Doch nun brodelte es in Hessen erneut hoch und zwar mit erschreckenden Zahlen. Die Pferdesteuerbefürworter werden immer stärker – und das hat seine Gründe. Wir Pferdebesitzer in Niedersachsen machen uns zurzeit wenig Sorgen, ist doch unsere Lobby doch ungleich stärker, als die der hessischen […]

  • Farben beim American Quarter Horse: Dauerschimmel

    von auf 5. Februar 2013 - 0 Kommentare

    Basierend auf der grundlegend Trennung in Füchse („sorrel“/“chestnut“), Braune („bay“) und Rappen („black“) wird die Vermischung mit der Veranlagung zum Dauerschimmel oder Stichelhaarigen mit der jeweiligen Grundfarbe wie folgt bezeichnet: – Rotschimmel: „red roan“ – Braunschimmel: „bay roan“ – Blauschimmel: „blue roan“ Bei den Rotschimmeln wird also nicht mehr zwischen „sorrel“ und „chestnut“ unterschieden. Die […]

  • Pferde im Winter auf die Weide oder eher nicht?

    von auf 21. Februar 2013 - 0 Kommentare

    In den meisten Fällen ist es so, dass Pferdebesitzer sich liebevoll und fürsorglich um ihre Pferde kümmern – und dies nicht nur in Frühling, Sommer und Herbst, sondern natürlich auch im Winter. Allerdings scheiden sich an der Stelle die Geister, wenn es um die Frage geht, ob ein Pferd im Winter auf die Weide gehören […]

  • Ihr Pferd wird älter?- Das ändert sich!

    von auf 17. November 2014 - 0 Kommentare

    Wenn ein Pferd älter wird, kommt es zu zahlreichen Veränderungen in seinem Körper. Wie beim Menschen bringt dieser neue Lebensabschnitt deswegen auch neue Bedürfnisse für das Tier mit sich. Wann aber ist ein Pferd „alt“? Das ist nicht nur vom reinen Lebensalter Ihres Tieres abhängig. Entscheidend ist auch, wie das Pferd in seinem Leben behandelt […]